Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 25. Januar 2014

Wintereinbruch!

Der Winter ist nun angekommen - wie erhofft. Oder wie gefürchtet?

Ehrlich gesagt, von mir aus hätte das Frühjahr einziehen können!
Vieles konnte man bis jetzt im Garten tun, um etwas Vorsprung zu haben, im stressigen Frühjahr. Damit ist nun fürs Erste mal Schluss!
Zugegeben, einen gewissen Zauber hat die Winterlandschaft aber schon! Ich kann mich dem nicht entziehen und muss mit der Kamera bewaffnet eine Gartenrunde ziehen:
morgentlicher Blick nach Westen
Gerade noch habe ich es geschafft, den Zaun um den Schattengarten zu reparieren, bevor es über Nacht schneite. Leider ist er schon ziemlich morsch und muss in wenigen Jahren komplett erneuert werden. Vielleicht baue ich ihn das nächste mal gleich aus massivem Eisen, denn die Menge Haselnusshölzer vorzubereiten ist an sich schon eine Menge Arbeit!
Zaun vom Schattengarten
Der Boden ist noch sehr warm und viel Schnee ist schon geschmolzen. Dadurch kommen die Steine in unserem Wüstengarten sehr schön zur Geltung.
Beet "Dryland"
Beet "Dryland"
Beet "Dryland"
Am liebsten sind mir aber die Motive mit einer Schneehaube:
Cylindropuntia echinocarpa [Cima Road, CA, ca. 1400m]
Keine Zeit blieb, irgendetwas zu schützen. Das wurde heute nachgeholt: Wollemia nobilis und Phormium tenax sind nun gut in Vlies eingewickelt.
Wollemia nobilis im Schnee
Auch Dasylirion serratifolium kam nun auch endlich ins Winterquartier. Anderes muss ohne Schutz durchhalten:
Agave neomexicana
Echinocereus reichenbachii. ssp. baileyi  SB 211 [Quartz Mtns., Kiowa, Colorado]
Im geschützten Teil der Anlage hingegen ein Hauch von Frühling:
Colchicum hungaricum 'Velebit Star'
Narcissus romieuxii 'Julia Jane'
Allerdings machen manche bei diesem Schnee auch schon schlapp:
Aber auch wenn manche noch so ein langes Gesicht ziehen...
der Frühling kommt schon noch!
Helleborus argutifolius
Alles wartet schon gespannt!

Gerhard

Keine Kommentare:

Kommentar posten