Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Sonntag, 2. Oktober 2016

Herbst wird es im Garten.

Nein, kein Rückblick auf den Sommer, der erfolgt wahrscheinlich erst im Winter!

Eigentlich wollte ich längst einen neuen Post erstellen, doch hartnäckige Computerprobleme nach einem Blitzschlag im Sommer hinderten mich daran. Noch immer läuft nicht alles wie es soll.
Deshalb musste man auch lange auf eine aktuelle Pflanzenliste warten, die ich nun, mangels Zugriff auf meine Homepage, hier öffentlich mache: Angebotsliste Yucca.
Weitere Pflanzenlisten sollten zeitnah folgen. (Ein Regentag würden nicht nur den Pflanzen gut tun, sondern auch die Sache mit den Listen beschleunigen.)

Obwohl ich lange nichts geschrieben habe, will ich einfach nur mal ein paar Bilder - ausschließlich von letztem Wochenende - zeigen:

Edelkastanien (Maroni) ernten wir gerade reichlich und genießen sie zusammen mit "Sturm" (frisch vergorener Traubensaft) als herbstliche Delikatesse.
Castanea sativa 'Ecker 1'
Viele Samen von Zierpflanzen reifen ebenfalls und man kommt mit dem Aufsammeln kaum nach.
Romneya coulteri [Ventura Co., CA, 1220m]
Escobaria vivipara
Und während die einen Pflanzen schon beginnen zu vergilben,...
Dioscorea villosa
...blühen andere noch aus voller Kraft.
Gaura linderheimeri
Salvia uliginosa
Agastache aurantiaca [ex Durango, MX, 914m]
Holzbiene auf Delosperma obtusum 'Lavender KG'
Insekten sammeln immer noch eifrig Nektar und Pollen und sind dabei gar nicht mal so kamerascheu!
Holzbiene auf Delosperma obtusum 'Lavender KG'
Agave palmeri aus Ruby, Arizona ist nun schon verblüht. Auf Hybridisierungsversuche habe ich heuer verzichtet, aber sie hat sich reichlich selbst befruchtet und es gibt sicher eine Menge Samen - sofern sie noch ausreifen können.
Agave palmeri [Ruby, AZ]
Die "Gelbe Ecke" gefällt mir wieder einmal ganz gut. Zwischendurch sah die ungemähte Wiese sehr unordentlich aus, doch zum Herbst passt es wieder. Zu lange darf ich mit der Mahd aber nicht zuwarten, denn schon bald werden die Blätter der Narcissus x odorus 'Minor' austreiben.
"Gelbe Ecke"
Noch schnell ein paar Übersichtsbilder vom neuen Beet:


Da ich vermutlich im Herbst den Blog doch noch etwas vernachlässigen werde, möchte ich auf die Facebook-Seite des Wüstengartens (https://www.facebook.com/wuestengarten/) verweisen.

Birgit beim Fotografieren für die Facebook-Seite
Birgit ist mit Eifer dabei und zeigt immer aktuelle Bilder aus dem Garten. Einfach folgen!

Gerhard

Montag, 13. Juni 2016

Pfingsten - Tage der offenen Gartentür 2016

Yucca thompsoniana

Pfingsten ist nun schon fast ein Monat her, doch ich will noch einen Rückblick wagen! Denn schon kommendes Wochenende ist unser nächster, den Yuccas gewidmeter Tag der offenen Tür, denn wir extra und nur heuer veranstalten wollen, um der Palmlilienblüte eine gebührende Bühne zu bieten.

Regenbogen am frühen Morgen
Das Wetter war etwas wechselhaft, aber die meiste Zeit schien die Sonne. Etwas kühler Wind am Sonntag und wenige kurze Schauer störten kaum.
Der untere Garteneingang ist schon mal präpariert.
An beiden Eingängen haben wir Spendenboxen aufgestellt, da wir keinen Eintritt verlangen, uns aber sehr über Spenden als Dankeschön für die Besichtigung freuen.
Tolle Keramiken von Gerti Sauseng
 Entlang der Auffahrt bereits die ersten Exponate...
Karl Heinz und Gerti Sauseng
...von Keramikerin Gerti Sauseng und ihrem Gatten Karl Heinz
Birgit und "ihr" Stand
Birgit steckt noch schnell die Bildchen zu den Pflanzen.

Erste Besucher wagten sich schon zeitig in der Früh und trotz des diesigen Wetters zu uns.
Ich (hinten mit Hut) bei meiner ersten Gartenführung
Doch schon zur ersten Führung fanden sich viele Zuhörer ein.
Heidi und Rosi ersehnen die ersten Kaffeetrinker.
Während dessen läuft die Kantine noch auf Standby.
Heidi und Maria, im Hintergrund Familie Lang
Doch schon bald müssen sie sich ordentlich reinhängen!
Gerlinde und Kerstin am Kräuterstand
Gerlinde und Kerstin checken die Kräuter voller Tatendrang für den Verkauf.
Kerstin, schon etwas müde
Später ist Kerstin schon etwas gelassener.


Viele Besucher haben uns heuer beehrt!
Neues Beet
Am neuen Beet konnte man gute Vergleiche zum 3 Jahre älteren "Dryland"-Beet ziehen. Am Tag der offenen Tür noch nahezu unbepflanzt, quillt es nun schon fast über, vor lauter Pflanzen!
Unsere Pflanzen stießen auf reges Interesse.
Ganz besonders begehrt natürlich Mutters Kuchen, Kaffee und die erlesenen Weine vom Weingut Wolfgang Lang.
Das Kuchenangebotsteht unter dem Schutz von Silvia
Silvia ist immer bereit, die Kuchen gegen unbefugten Zugriff (meinerseits) zu verteidgen!
Werner, Rosi, Heidi und Anni
Viele Hände haben zum Gelingen unserer Veranstaltung beigetragen, vielen lieben Dank!
Herbert Almer und Silvia Koisiak
Herbert Almer beehrt uns alljährlich und rundet unser Angebot mit Gehölzraritäten und besonderen Rosen ab. Die gute Laune der Beiden lässt nie Langeweile aufkommen!

Bertram Michor
Bertram Michor hatte mit dem Verkauf von seinen Gemüsepflanzen so viel zu tun, dass wir uns kaum unterhalten konnten. Das Foto habe ich mal schnell im Vorbeigehen geklaut. Seine Freundin Caroline Kugler habe ich leider nicht erwischt!
Alexander Gollenz erklärt Didi was Sache ist!
Alexander Gollenz stieß ganz kurzfristig als Aussteller von Zwiebelpflanzen zu uns, um die Frühlingssaison mit Schnäppchenangeboten zu beenden.
Wolfgang und Silke
Großen Dank gilt der gesamten Familie von Weingut Wolfgang Lang, ohne der es nicht möglich wäre, so gut für unsere Besucher zu sorgen.
Ordentliches Bild? Heuer schon wieder Fehlanzeige!
Führung durch die "Wüste"
Nach sechs Führungen machte sich auch bei mir etwas Erschöpfung, aber vor allem Zufriedenheit breit.
Lonesome Cowboy
Nun waren die beiden Tage der offenen Gartentür vorbei und wir hatten die Wüste wieder für uns allein. Doch es ist eine sehr große Freude, den Garten auch mit anderen zu teilen!
Herzlichen Dank noch einmal an alle, die mit so viel Tatkraft am Gelingen der Veranstaltung mitgearbeitet haben und ohne deren Hilfe ein solcher Ansturm nicht bewältigt werden könnte.
Dank gilt auch unseren Nachbarn, die bereitwillig und geduldig ihre Grundstücke als Parkplatz zur Verfügung stellen!
Alle nicht fotografierten und nicht genannten Helfer mögen mir verzeihen! 

Gerhard

Samstag, 9. April 2016

Frühlingsregen

Magnolia officinalis var. biloba

Freitag gab's den von vielen ersehnten Regen. Wenn auch weniger als angekündigt, aber das ist ohnehin normal!

Niederschlagsverteilung
Im Bild sieht man schön, wie der Regen einen Bogen um uns macht. Das "X" markiert etwa den Standort unseres Wüstengartens. Es stammt aus von der ZAMG.

Nun zum kleinen Gartenrundgang kurz nach dem Regen.
Ich hatte zwar nur die Handykamera dabei, aber einige Bilder sind trotzdem was geworden:
Camellia japonica 'Black Lace'
Camellia japonica 'Mathotiana'
Erste Blüten heuer am texanischen Erdbeerbaum Arbutus texana.
Arbutus texana [Eddy Co., NM, 1677m]
Kleine Schätze blühen in den Steinspalten.
Eriogonum thymoides [Yakima Co., WA, 1082m]
Saxifraga federici-augusti
Der Silberblatt-Salbei bekommt kaum Regen ab.
Salvia argentea
Buntes Laub bringt immer Farbe rein:
Acaena inermis 'Purpurea' mit einer kompakten Form von Origanum vulgare 'Aurea'
Agave ovatifolia unterhalb des "Bergsees"
Agave ovatifolia
"Helleborus-Wäldchen"
Helleborus argutifolius und einige Hybriden
Die Banane im Schattengarten kann jetzt wieder richtig durchstarten!
Musa basjo
Kaum zu glauben welches Tempo das Pflanzenwachstum nun an den Tag legt!
Plötzlich ist alles grün und es blüht an allen Ecken.

Gerhard