Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. März 2015

Der Frühling nimmt Fahrt auf!

Alljährlich kommt ein Zeitpunkt, in der die Vegetation förmlich explodiert und man mit dem fotografieren nicht mehr nachkommt. Der ersehnte Regen in den letzten Tagen hat diese Zeit nun eingeleitet.

Narcissus romieuxii 'Julia Jane'
Während einige Pflanzen wie Eriogonum siskiyouense noch ihr Winterkleid an haben...
Eriogonum siskiyouense [Siskiyou Co., CA, 1920m]
...sind andere Pflanzen (Draba paysonii)schon erblüht.
Draba paysonii
Ein Versuch mit Steinbrech aus der Kabschia-Sektion ist erstmal geglückt. Dies kann aber auch an dem total verregneten Sommer letzten Jahres liegen. Ich liebe diese kleinen reichblütigen Polster!
Saxifraga 'Kathlén' mit S. longifolia im Vordergrund.
Nachdem 2013 meine große Pflanze eingegangen ist, ist es mir gelungen, wieder zwei Jungpflanzen von Callianthemum anemonoides an anderer Stelle anzusiedeln.
Callianthemum anemonoides
Zu den allerersten Blüten im "Dryland" Beet zählt die um den Neusiedlersee heimische Pulsatilla grandis.
Pulsatilla grandis
Besonders schön sind die stark behaarten Pflanzen im Gegenlicht.
Pulsatilla grandis
Jahre hat es in meinem mageren Substrat gedauert, aber nun ist es soweit: Die erste Blüte an Ranunculus calandrinioides!
Ranunculus calandrinioides
Erstmals fotogene Blüten habe ich auch an diesem besonderen Schatz: Iris unguicularis 'Peloponnese Snow', welche von Seffi und Fritz Kummert bei Nomos Ahaia, nördlich Diasolo, Griechenland gefunden wurde. Leider wird die Blüte im Freiland immer wieder von Schnecken angefressen.
Iris unguicularis 'Peloponnese Snow' (F&JK 0124 [Nomos Ahaia, N Diasolo,Greece])
Erst im Herbst letzten Jahres habe ich Fritillaria stenanthera gepflanzt und bin höchst erfreut über diesen Neuerwerb!
Fritillaria stenanthera
Auch in anderen Gartenbereichen blüht es reichlich.
Trachystemon orientalis ist mit seiner frühen Blüte gern gesehen, hat aber möglicherweise Potential, sich in manchen Gärten unkrautartig auszubreiten. Man kann diese Pflanze auch an schwierigen Stellen unter Gehölzen ansiedeln, wo sie auch Platz findet um sich etwas auszubreiten.
Trachystemon orientalis
Im Schatten des Maulbeerbaumes (Morus nigra) hat sich eine nette Farbvariante von Anemone blanda ausgesät. Warum sieht man diese hübschen Anemonen so wenig in den Gärten? Ich habe mir für den Herbst vorgenommen, mal 1000 zu vergraben um endlich einen schönen Bestand zu haben. Hoffentlich bleibt es nicht nur bei der Idee und ich denke im Herbst rechtzeitig daran!
Anemone blanda Sämling
Narcissus odorus 'Minor' blüht bereits in der Wiese neben unserem rustikalen Lieblingssitzplatz.
Die einfachsten Lösungen sind oft die besten!
Narcissus odorus 'Minor'
Gerhard

Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Sehr ausgefallen!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Danke Kathrin, ich werde es den Akteuren ausrichten!

    Gerhard

    AntwortenLöschen